Gulnara Davletshina - Methoden

Methoden:


Es verbreiteten sich mehrere gesangspädagogische Lehrmethoden die dazu dienen sollten, eine freie Singstimme zu entwickeln. Ich bin der Meinung, dass es eigentlich nur möglich ist, wenn die Gesangs- und Atemtechniken mit den physiologischen Voraussetzungen vereint sind. Außer Gesangsübungen praktiziere ich Yoga fast jeden Tag, mag Walking und frische Luft.


Yoga ist uraltes Wissen über das Leben und ein ganzheitliches Übungssystem. Yoga reduziert Stress, löst Verspannungen und schenkt innere Ruhe. Sie fördert die Gesundheit indem es Muskeln, Bänder und Sehnen stärkt und dehnt, Knochen und Gelenke kräftigt, die Haltung verbessert, beweglich macht, den Stoffwechsel, die Verdauung, das Kreislaufsystem harmonisiert, das Immunsystem stärkt, den gesamten Organismus reinigt und regeneriert.



Ansonsten ist das Beste, was man für die Stimme tun kann, das Singen selbst. Denn die Stimmbänder wollen auch wie Muskeln betätigt werden.

Unten finden Sie eine Reihe von interessanten Techniken, die ich persönlich nicht getestet habe.


Die Feldenkrais-Methode - ist eine körperorientierte Lernmethode, anhand derer der Schüler mehr über den eigenen Körper und seine Bewegungsmuster erfahren soll.


Alexander-Technik -fundiert auf der Überzeugung, dass der Mensch ein Organismus ist, in dem alle geistigen, seelischen und körperlichen Prozesse untrennbar miteinander verbunden sind.


Eutonie - ist das besondere Erleben der achtsamen Berührung und der sanften, tief wirkenden aktiven und passiven Bewegungen. Diese Methode hat das Ziel, den Menschen über einen Lernprozess für einen achtsamen Umgang mit dem eigenen Körper zu sensibilisieren. Die Methode wird auch für die Arbeit mit Kindern und Musikern empfohlen.


Qigong für Musiker fasst die Bereiche Haltungskorrektur, Entspannung im Instrumentalspiel, Stressbewältigung im Vorspiel, Atem und musikalische Gestaltung und unterstützt Heilung auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene durch einen ruhigen und friedvollen Geist


Sensory Awareness (Jacoby/Gindler-Arbeit) - hat als individuelles Ziel ein achtsamer und wacher Umgang mit sich selber und in der Folge ein gelassener und leistungsfähiger Umgang mit anderen Menschen, insbesondere auch mit Kindern.